Berufsschule

Umwelttechnische Berufe

Der Beruf

Ob Fachkraft für Abwassertechnik, Wasserversorgungstechnik oder Kreislauf- und Abfallwirtschaft - in diesen so genannten umwelttechnischen Berufen kümmerst du dich um Ver- und Entsorgung. Wichtige Berufe mit Zukunft!

Mehr als 10000 Fachkräfte der umwelttechnischen Berufe sind in dem seit 1984 bestehenden Ausbildungsberuf des Ver- und Entsorgers und später seit 2002 in den vier neu geordneten Umwelttechnischen Berufen ausgebildet worden.
Mit der Neuordnung wurde auf die sich ständig ändernden technologischen Entwicklungen (neue Verfahrens- und Automatisierungstechnik) und neue Anforderungen im Bereich des Umweltschutzes reagiert.

In unserer Industrienation Deutschland garantieren diese Berufe die Erfüllung höchster Ansprüche im Bereich der Trinkwasserversorgung, der Abwasserbehandlung und der Abfallwirtschaft für die Natur und eine lebenswerte Umwelt (Boden, Luft und Wasser), die Versorgungs- und Entsorgungssicherheit der privaten Haushalte und für unsere umfangreichen gewerblich-industriellen Produktionsbereiche.

Die Fachkräfte führen ihre Arbeiten auf der Grundlage von technischen Unterlagen, Regeln und Rechtsgrundlagen durch. Sie beschaffen Informationen, planen und koordinieren ihre Arbeit. Dabei dokumentieren sie ihre Leistungen und ergreifen Maßnahmen zur Qualitätssicherung, zur Sicherheit, zum Gesundheits- und Umweltschutz bei der Arbeit

Interessante Ausführungen zum Beruf finden sich auch unter Alpha-Bildungskanal - Fachkraft für Abwassertechnik, unter berufenet - Fachkraft für Wasserversorgungstechnik und unter Alpha-Bildungskanal - Fachkraft für Wasserversorungstechnik.

Die Ausbildung

Die Ausbildung dauert drei Jahre und findet in Betrieb und Berufsschule statt – sie ist also klassisch dual angelegt. Du brauchst einen Ausbildungsvetrag und lernst dann 1-2 Tage pro Woche in der Berufsschule die theoretischen Grundlagen, die Fachpraxis vermittelt überwiegend der Ausbildungsbetrieb.

Fachkräfte für Abwassertechnik
Diesen Beruf bilden wir sowohl in den gemeinsamen Kernqualifikationen (18 Monate) als auch in den Fachqualifikationen (18 Monate), d.h. über alle drei Ausbildungjahre aus.

Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft und Fachkraft für Wasserversorgungstechnik
Da die schulischen Lernfelder über die ersten eineinhalb Ausbildungjahre in allen vier Berufen gleich sind (gemeinsamen Kernqualifikationen), bilden wir auch diese beiden Berufe bis zu diesem Ausbildungszeitpunkt zusammen mit den Fachkräften der Abwassertechnik in unserem Berufsschulstandort aus.
Zur Fachqualifikation ist in der Vergangenheit nach 18 Monaten ein Schulwechsel zur BBS in Goslar üblich gewesen.

Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice
Du wirst in einer bundesweit zusammengestellten Berufsschulklasse in Gelsenkirchen ausgebildet.

Zusätzliche Informationen

Zuständige Stelle für diese Ausbildungsberufe in Niedersachsen im öffentlichen Dienst ist der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) Betriebsstelle Hannover-Hildesheim.

Auch über die Industrie- und Handelskammern werden Ausbildungsverhältnisse in Industriebetrieben betreut durch Ausbildungsberaterinnen und -berater der regionalen Industrie- und Handelskammern

Überbetriebliche Ausbildungstätten sind für die meisten Ausbildungsbetriebe unverzichtbare Bildungsträger zur Unterstützung der betrieblichen Ausbildung durch Ausbildungsmaßnahmen, wie Lehrgängen im Technik- und Laborbereich.
Hier findest Du Informationen zur Überbetrieblichen Ausbildung.

Fort- und Weiterbildung

Weiterbildung, Fortbildung und Studiermöglichkeiten für Absolventen der Umwelttechnischen Berufe können bei der zuständigen Stelle für die Berufsausbildung in den Umwelttechnischen Berufen beim Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) erfragt werden.

NLWKN Betriebsstelle Hannover-Hildesheim
Zuständige Stelle UT-Berufe
Postfach 10 10 62, D-31110 Hildesheim
An der Scharlake 39, D-31135 Hildesheim
Telefon +49-5121-509 - 0 (Zentrale)
Telefax +49-5121-509-719

Vorbereitungslehrgang und Prüfung mit einem der nachfolgenden Abschlüsse:
Geprüfter Meister/in

Aus der Ausbildung

Keyfacts

Schulische Voraussetzungen:
keine

Ausbildungsdauer:
3 Jahre 

Berufsschule:
Standort Hannover-Höfestraße

Ansprechpartner/in