Berufsfachschule

Chemikant/in

Der Beruf

Chemikantinnen und Chemikanten steuern und überwachen Maschinen und Anlagen für die Herstellung, das Abfüllen und Verpacken chemischer Grundstoffe für die Pharma-Industrie, die Herstellung von Farben und Lacken und anderer Produkte.

Zu den Aufgaben einer Chemikantin bzw. eines Chemikanten zählt die Herstellung von chemischen Produkten, die Steuerung der Produktionsanlagen sowie die Sicherung der Produktqualität. Der typische Arbeitsplatz einer Chemikantin oder eines Chemikanten ist das Labor. Verfahrenstechnik, der gesamte Prozess von der Herstellung über das Abfüllen und Verpacken chemischer Produkte zählt zum Aufgabengebiet dieses Berufes.
Ob Düngemittel, Desinfektionsmittel, Kosmetika oder Klebstoffe, Waschmittel oder Arzneimittel - in diesem Beruf geht es vor allem um den Herstellungsprozess. Chemikantinnen und Chemikanten arbeiten überwiegend in der Chemischen Industrie.

Interessante Ausführungen zum Beruf finden sich auch unter Alpha-Bildungskanal - Chemikant/in.

Die Ausbildung

Die praktische Ausbildung findet im Labor und in der Werkstatt statt. In jedem Schulhalbjahr werden jeweils betriebliche Praktika von bis zu 2 Wochen absolviert. 

In der Einjährigen Berufsfachschule Chemikant werden theoretisch und praktisch grundlegende chemische Reaktionen und Verfahren behandelt. Wir betrachten Umsätze und führen Analysen durch. Grundlegende elektrotechnische Arbeiten werden ebenfalls durchgeführt und der sichere Umgang mit elektrischen Anlagen wird erarbeitet. 

Des weiteren werden Werkstoffeigenschaften und der Aufbau von Chemieanlagen, insbesondere Rohrleitungssyteme und Pumpen behandelt. Die für den Betrieb von Chemieanlagen notwendigen Messgeräte werden theoretisch und praktisch erarbeitet. 
Zur Auswertung von Messdaten verwenden wir Tabellenkalkulationsprogramme.

Die Einjährige Berufsfachschule endet mit einer theoretischen und praktischen Prüfung.

Besonderheiten

Zur Teambildung findet ein fünftägiger Aufenthalt im Landschulheim statt. Teil der Berufsfachschule ist auch die Ausbildung zur Ersthelferin bzw. zum Ersthelfer. 

Zusätzliche Informationen

Nach erfolgreichem Abschluss der Einjährigen Berufsfachschule Chemikant ist die Berufsausbildung im dualen System in den Berufen Chemikantin bzw. Chemikant und Produktionsfachkraft Chemie möglich.

Fort- und Weiterbildung

Bei entsprechenden Leistungen und Voraussetzungen kann der erweiterte Sekundarabschluss erworben werden. Die Einjährige Berufsfachschule kann als erstes Ausbildungsjahr der jeweilgen Ausbildungsberufe angerechnet werden.

 

Keyfacts

Schulische Voraussetzungen:
Sekundarabschluss I - Hauptschulabschluss

Ausbildungsdauer:
1 Jahr

Berufsschule:
Standort Hannover-Höfestraße

Ansprechpartner/in